Favorite books (1)

Bücher sind für mich unglaublich wichtige Wegbegleiter geworden, wenn es darum geht gewisse seelische Konflikte zu überwinden. Wann auch immer ich mich meinen Ängsten stellen möchte, mich weiter in Selbstliebe übe, lernen muss loszulassen oder einfach über mich hinaus wachsen will – so sind es jedes mal die Bücher, die mir dabei helfen. Ein Buch ist wie ein Freund für mich geworden, den ich überall mit hinnehmen kann, der all die Antworten für mich bereit hält auf die Fragen, die in meinem Kopf herumschwirren und pures Leben in meine Seele haucht, wenn ich in ihm versinke.

Ich liebe jedes einzelne Buch, dass ich mir in den vergangenen Monaten angeschafft habe. Es gibt so viele fantastische Bücher und viele von ihnen haben mir in den letzten Monaten an bestimmten Wegabzweigungen im Leben wirklich geholfen. Da die Anzahl der Bücher die ich pro Monat lese nun immer weiter ansteigt, habe ich beschlossen ab und zu mal einen kleinen Blogpost mit Buch-Empfehlungen zu veröffentlichen. In diesem Post führe ich auch noch die Bücher auf, die ich im letzten Jahr gelesen habe.

 

I do believe something very magical can happen when you read a book.

– J.K. Rowling

 

Ernährung

Rüdiger Dahlke – Peace Food

Auch noch ein ganzes Jahr später steht dieses Buch für mich immer noch an erster Stelle, denn mit diesem Buch hat für mich alles begonnen. In Peace Food werden Volkskrankheiten wie Depressionen, Panikattacken etc. in Zusammenhang mit dem Verzehr von Fleisch und anderen tierischen Produkten gebracht und durch eine Auswahl an veganen Rezepten abgerundet.

Außerdem ist das Leid der Tiere ein großes Kapitel in dem aus nächster Sicht durch Praktikanten und ehemalige Mitarbeiter diverser Schlachthöfe die wahren Zustände dieser furchtbaren Orte aufgedeckt werden. Dieses Buch offenbart, welche Grausamkeit die Fleischindustrie und jeder der sie finanziell durch den Kauf der Produkte unterstützt, verursacht.

 

 

 

Selbstliebe, Akzeptanz, Lebensqualität

Louise L. Hay – Gesundheit für Körper & Seele

Dieser Klassiker von Louise L. Hay war eines meiner ersten Lebenshilfe-Bücher, die ich gelesen habe und auch noch heute greife ich oft auf dieses Buch zurück. Das Buch ist wie eine Therapiesitzung mit der Autorin aufgebaut und immer mit kleinen Selbstliebe-Übungen zwischen den Kapitel versehen. Die kleinen Illustrationen auf den Seiten unterstreichen die positive Stimmung, die dieses Buch erzeugt.

Gesundheit für Körper & Seele ist eine Anleitung um innerlich heilen zu können und sowohl Körper als auch Seele besser verstehen zu lernen.

 

 

 

 

Freigeist

Veit Lindau – Seelengevögelt

Ich erinnere mich noch genau daran, wie mir dieses Buch im Buchladen in die Hände fiel und der Titel diese außergewöhnliche Wirkung auf mich hatte – er schreckte mich ab und machte mich gleichzeitig neugierig auf den Inhalt.

Zugegeben habe ich das Buch zur Hälfte gelesen und einmal komplett als Audio Book durchgehört, was aber nichts mit der Qualität des Buches zu tun hatte. Ich würde Seelengevögelt als Weckruf bezeichnen. Als einen Aufruf endlich zu leben ohne sich ständig an den sogenannten Normen zu orientieren. Dieses Buch erweckt den Freigeist in dir.

 

 

 

Selbstfindung & Umgang mit Menschen

Jorge Bucay – Drei Fragen

Dieses Buch hat mir ein Freund während meiner Bali-Reise empfohlen und so hab ich es leider nur als E-book, was mich jedoch nicht daran gehindert hat, es binnen weniger Tage zu lesen.

Allein der Titel ist schon sehr vielversprechend und befasst sich mit genau den Fragen, die mich während meiner Reise beschäftigt hatten. Besonders inspiriert haben mich die Kapitel, in denen es um andere Menschen geht. Jorge Bucay schafft mit seinem Werk ein Verständnis für die Welt, unsere Mitmenschen und vor allem uns selbst. Ein wunderschöner Wegbegleiter, wie ich finde!

 

 

 

 

Intuition & Feminismus

Rebecca Campbell – Rise Sister Rise

Rise Sister Rise ist eines der englischen Bücher die ich in der letzten Zeit gelesen habe, jedoch das einzige, was mich bisher so gefesselt hat, dass ich es in kurzer Zeit vollständig durchgelesen hatte.

Was ich durchaus positiv in diesem Buch finde und was mich letztlich dazu bewegt es zu empfehlen, sind die Kapitel in denen es um Empowerment geht. Rebecca Campbell klärt auf, warum wir Frauen meistens in einem Konkurrenzkampf stehen und erinnert uns an die tiefe Verbundenheit untereinander, die sie als Sisterhood bezeichnet.

Ein tolles Buch, dass auf interessante Art und Weise die weibliche Intuition in uns hervorruft.

 

 

 

Tod

Dr. Jeffrey Long – Neue Beweise für ein Leben nach dem Tod

Vor ein paar Monaten hatte ich einen Traum in dem ich starb, für einen kurzen Augenblick in einer dunklen Leere existierte und anschließend schweißgebadet aufwachte. Dieser Traum sorgte dafür, dass ich anfing mich wahnsinnig vor dem Tod zu fürchten und mich somit quasi dazu zwang, sich mit ihm auseinanderzusetzen.

Dieses Buch ist gefüllt mit Nahtod-Erfahrungen von Menschen aus aller Welt und nimmt dich mit auf eine wirklich wunderschöne Reise in ein Gebiet, das plötzlich garnicht mehr so unerforscht und dunkel scheint, wie wir es uns vielleicht oftmals vorstellen.

 

 

(Bilder Quelle: Amazon)

GOODBYE 2017 ♡ – looking back to a year full of adventure and growth

Page 365 of 365 – Goodbye to a year of change and growth ♡

 

Wow! Und schon wieder ist ein Jahr rum. Manchmal ist es echt unglaublich wie schnell die Zeit vergeht, oder? Wenn ich jetzt so zurückblicke, dann war das wirklich ein wunderschönes Jahr. Ich bin 21 geworden, hatte einen super Job über den Sommer, mein Bruder hat seinen Abschluss gefeiert, ich saß zum ersten mal in nem Segelflieger, bin bis fast ans andere Ende der Welt gereist, habe meine Liebe zum Fotografieren wieder entdeckt und ich habe sehr sehr viel dazu gelernt. Der Mensch, der ich noch vor einem Jahr war, unterscheidet sich stark von dem Menschen der ich heute bin. Für mich persönlich eine absolut positive Veränderung. Ich fühle mich so viel lebendiger, freier und glücklicher!

Continue Reading